Start der Gottesdienste - Wir sehen uns wieder live!

Wir sehen uns wieder live!

Behutsam und mit aller gebotenen Vorsicht des strengen Schutzkonzepts will das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Tecklenburg in der kommenden Woche zum Präsenzgottesdienst zurückkehren.

Das Presbyterium diskutiert regelmäßig in Zoomkonferenzen die aktuelle Situation. Die Infektionslage zeigte sich so gefährlich, dass wir der Empfehlung der Landeskirche gefolgt sind und auf alle Präsenzgottesdienste seit dem 3. Advent verzichtet haben. Damit wollten wir ein Zeichen der Solidarität und der Nächstenliebe setzen.

Nun hat sich der Inzidenzwert in unserer Region um 50 stabilisiert. Deshalb entscheiden wir neu – was wir zeitnah auch zurückrufen könnten, wenn durch einen großen Ausbruch oder eines der mutierten Viren in unserer Region die Sachlage sich plötzlich wieder verschlechtern sollte.

Unsere Präsenzgottesdienste beginnen wir mit einem kleinen Format, bei dem wir auch sonst eine überschaubare Zahl an Besuchern erleben:

Am 17. Februar um 18.Uhr startet die erste Passionsandacht in der Stiftskirche in Leeden.

Diese Kirche ist bei der derzeitigen Witterungslage am leichtesten zu erreichen. In den Passionsandachten werden wir uns mit Passionsliedern aus England beschäftigen, gerade weil der Gemeindegesang weiter unterbleiben muss. Orgelmusik verbreitet – unseres Wissens – keine Viren! „Durch alle Zeit strahlt hell das Kreuz“ heißt der Leitfaden unserer Passionsandachten 2021 in den sechs Wochen vor Karfreitag. Sie finden wechselnd in der Stadtkirche Tecklenburg und in Leeden statt. Den ersten Sonntagsgottesdienst wollen wir am 21. Februar um 10 Uhr in der Stadtkirche Tecklenburg feiern. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Lokalzeitung, unserer Homepage oder dem Gemeindebrief, der Ende Februar erscheinen soll.

Bitte denken Sie daran, auch in unseren Kirchenräumen medizinische Masken zu tragen.