Exkursion in die Domstadt Minden - Die "Tecklenburger Gespräche" laden ein

Die Tecklenburger Gespräche laden im klimatisierten Bus zu einer Tagesfahrt nach Minden ein: Samstag, den 20. August 2022, 8.30- 18.30 Uhr, Abfahrt und Ankunft Parkplatz Amtsgericht Tecklenburg.

Mit fachkundiger Führung geht es in die alte Bischofstadt und preußische Festung Minden an der Weser. Der von Karl dem Großen gegründete Dom St. Gorgonius und St. Petrus aus dem Jahre 798 n. Chr. und dem Dombaumuseum laden zur Besinnung mit den Kostbarkeiten einer 1200 Jahre währenden Kirchengeschichte ein: herausragend ist das berühmte „Mindener Kreuz“ des Kunstschmieds Roger von Helmarshausen von 1120 n. Chr..

Auf kurzem Weg zum Rathaus und einer Einführung in die Stadtgeschichte schließt sich eine Mittagspause (12.30 - 14 Uhr) zur freien Verfügung an. Über das Traditionskaufhaus Hagemeyer erreicht man über Rolltreppen oder Fahrstuhl bequem die Oberstadt. Dort empfängt die Jüdische Kultusgemeinde die Reisegruppe und lädt zum Besuch der 1958 neu geweihten Synagoge mit anschließendem Kaffee und Kuchen im Saal der Toleranz zum Gespräch ein. In der benachbarten Ratskirche Mindens St. Martini, begründet 1029 n.Chr., steht die bewegte Reformationsgeschichte der Stadt im Mittelpunkt. Mit Klängen der Historischen Orgel von 1593 zum Abschluss geht die Fahrt ins heimische Tecklenburg zurück.

Für die Busfahrt, den Besuch des Dombaumuseums, für Kaffee und Kuchen entstehen Kosten voraussichtlich in Höhe von 50,- Euro. Für die Planung ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich. Die Veranstalter bitten Interessierte, sich bis zum 31. Mai anzumelden: E-mail: heinrich.winter@yahoo.de oder Telefon: 05482-926839